Telefon 06032 / 3 12 48

Banner860x160 Autos2018d

Als Fahrschule aller Klassen sind wir seit vielen Jahren neben der PKW und Motorrad Ausbildung auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung erfolgreich tätig.

Als zertifiziertes Ausbildungsunternehmen schulen wir auch nach dem Berufskraftfahrerqualifikations Gesetz. Was bedeutet das?

Nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) müssen alle LKW Fahrer, die LKW´s über 3,5 t zu gewerblichen Zwecken fahren, alle fünf Jahre weitergebildet werden.
Diese Weiterbildung ist in fünf Module eingeteilt. Jedes Modul hat eine Dauer von 7 Stunden.
Alle fünf Jahre muss der Fahrerlaubnisbehörde die Teilnahmebescheinigung der fünf Module vorgelegt werden. Daraufhin wird ein neuer Führerschein ausgestellt.

Wir bieten Ihnen jedes Modul für 75,00 Euro an. In diesem Betrag sind sämtliche Schulungsunterlagen, sowie Vollverpflegung enthalten.

Die nächsten Termine finden Sie hier...

 

Modul 1: E C O - Training

 

Die Teilnehmer sollen nach dem Modul „Eco-Training" über

  • Kenntnisse der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung, wie Drehmomentkurve, Leistungskurven, spezifische Verbrauchskurven eines Motors, optimaler Nutzungsbereich des Drehzahlmessers, optimaler Drehzahlbereich beim Schalten verfügen
  • Kenntnisse des besten Verhältnisses von Geschwindigkeit und Getriebeübersetzung verfügen
  • Kenntnisse zur Trägheit ihres Fahrzeugs verfügen
  • Fähigkeiten zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs verfügen
  • Kenntnisse alternativer Kraftstoffe und die Abgasnachbehandlung verfügen
  • Fähigkeiten zum vorausschauenden Fahren verfügen

 

Modul 2: Sozialvorschriften für den Güterverkehr

 

Unter anderem werden folgende Inhalte gemäß Anlage 1 BKrFQV  in diesem Modul vermittelt:

  • Überblick über neue Verkehrsregeln und aktuelle Fragen in diesem Zusammenhang
  • Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Güterkraftverkehr
  • Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr

 

Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

 

Die Teilnehmer sollen nach dem Modul „Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit":

  • Für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle sensibilisiert werden.
  • Über Fähigkeiten zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen verfügen
  • Über Kenntnisse der technischen Merkmale und der Funktionsweise der
    Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs verfügen

 

Modul 4: Schaltstelle Fahrer: Dienstleister, Imageträger

 

Mit dem Modul „Schaltstelle Fahrer" sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen. Fähigkeit,
    Gesundheitsschäden vorzubeugen.
  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung
  • Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt
  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung

 

Modul 5: Ladungssicherung

 

Die Teilnehmer sollen nach dem Modul „Ladungssicherung":

  • über Fähigkeiten zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung
    der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Kraftfahrzeugs verfügen.

 

.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Learn more

Akzeptieren